Menü

Veröffentlichungen - kieferorthopädische Themen

Auf dieser Seite finden Sie Artikel, Artikelreihen, eBooks sowie Interviews zum Themenbereich "Kieferorthopädie", die von und über Prof. Dr. Bischoff & Partner® in den letzten Jahren veröffentlicht wurden. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre.

Kieferorthopädie Nachrichten - Sonderdruck

In diesem Sonderdruck der Fachzeitschrift "KN Kieferorthopädie Nachrichten", sind fünf Artikel von Prof. Dr. Johannes Georg Bischoff zusammengefasst:

• "Aligner oder Brackets oder beides?"
• "Zeitgewinne und Kostenverschiebungen"
• "Auswirkungen auf Ertrag und Liquidität"
• "Aligner selbst herstellen oder kaufen" und
• "Die Einstiegsszenarien"

Abrechnung von Invisalign®-Behandlungen

Prof. Dr. Johannes G. Bischoff & Ursula Duncker, KN - Kieferorthopädie Nachrichten 09/2014

Die Behandlung mit Invisalign® weist gegenüber einer Brackettherapie hinsichtlich ihrer Abrechenbarkeit einige Besonderheiten auf, die in diesem Artikel von Prof. Dr. Johannes Georg Bischoff und Dipl.-Kffr. Ursula Duncker erläutert werden.

FAQ zu „Wirtschaftliche Steuerung der KFO-Praxis“

Prof. Dr. Johannes G. Bischoff, KN - Kieferorthopädie Nachrichten 10/2012

In diesen FAQs (Frequently Asked Questions) hat Prof. Dr. Johannes Georg Bischoff die zehn der ihm am häufigsten gestellten Fragen mit den entsprechenden Antworten zusammengestellt

Strategien zur Ertragssteigerung in der KFO-Praxis

Prof. Dr. Johannes G. Bischoff, KN - Kieferorthopädie Nachrichten 09/2012

Entweder über konsequentes Kostenmanagement (ohne die Fallzahlen erhöhen zu müssen) oder über Personalausbau, Erweiterungsinvestitionen oder den Aufbau neuer Standorte den Praxisgewinn steigern. Dieser Beitrag beleuchtet Chancen und Risiken der Alternativen.

Praxiskosten im Griff

Prof. Dr. Johannes G. Bischoff, KN - Kieferorthopädie Nachrichten 07+08/2012

Es sieht insgesamt gut aus mit Ihrer Praxis, wäre da nicht die Sache mit dem Praxisergebnis, das trotz steigender Praxiseinnahmen kontinuierlich sinkt. Was Sie unternehmen können, um diese Entwicklung zu stoppen, lesen Sie in diesem Beitrag.

Hohe Gewinne, aber kein Geld auf dem Konto

Prof. Dr. Johannes G. Bischoff, KN - Kieferorthopädie Nachrichten 06/2012

Eine erfolgreiche KFO-Praxis muss ihren Zahlungsverpflichtungen jederzeit nachkommen und sinnvoll investieren können. Welche Grundsätze bei der Liquiditätssteuerung zu beachten sind, erklärt Prof. Dr. Johannes Georg Bischoff in diesem Artikel

Gut sortiert und professionell verknüpft

Prof. Dr. Johannes G. Bischoff, KN - Kieferorthopädie Nachrichten 05/2012

Wie Sie ohne großen zeitlichen oder finanziellen Aufwand die Entwicklung Ihrer Praxis, die Wirtschaftlichkeit bestimmter Behandlungsmethoden und Investitionen sowie Ihre Position im Vergleich zu anderen Praxen immer im Blick haben, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Standard-BWA trifft auf Wirklichkeit

Prof. Dr. Johannes G. Bischoff, KN - Kieferorthopädie Nachrichten 04/2012

Nicht selten entpuppt sich eine vermeintlich positive Praxisentwicklung bei genauerem Hinsehen als Trugschluss mit wirtschaftlichen Konsequenzen. Warum dies mit einer modernen Praxissteuerung gar nicht erst passieren kann, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Zahlen können spannend sein

Prof. Dr. Johannes G. Bischoff, KN - Kieferorthopädie Nachrichten 03/2012

Wie Sie ohne großen Zeitaufwand und betriebswirtschaftliche Vorkenntnisse den Durchblick bei den Zahlen einer kieferorthopädischen Praxis behalten und diese sicher für wirtschaftliche Entscheidungen nutzen können, vermittelt dieser Artikel

Professionelle Praxissteuerung für kieferorthopädische Praxen

Prof. Dr. Johannes G. Bischoff, KN - Kieferorthopädie Nachrichten 04/2008

In einem zunehmend liberalisierten Gesundheitsmarkt ist es für die kieferorthopädische Praxis von wesentlicher Bedeutung, zu jeder Zeit den Überblick über die wirtschaftliche und finanzielle Lage der Praxis zu behalten. Was darf man heute von einem professionellen Steuerungsinstrument erwarten?

Zahnersatz: Make or buy?

Prof. Dr. Johannes G. Bischoff, ZWP - Zahnarzt Wirtschaft Praxis 04/2008

Die meisten Großpraxen betreiben ein eigenes Labor oder setzen ein CAD/CAM-chairside- Gerät ein. Von der größeren Produktionstiefe verspricht sich das Management der Praxis zusätzliche Ergebnisbeiträge und verweist stolz auf die Laborergebnisse. Aus Gesamtsicht der Praxis verbleiben aber Fragen, die in diesem Artikel erläutert werden.

Logo