Menü

Gründung einer GmbH als MVZ-Trägergesellschaft

Ein medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) in der Rechtsform einer GmbH eröffnet ganz neue Wachstumsperspektiven. Denn hier können unbegrenzt viele Zahnärzte angestellt werden und Gesellschafter einer MVZ-GmbH können nicht nur Zahnärzte, sondern auch zugelassene Krankenhäuser sein, die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmen. Da auch private Investoren solche Krankenhäuser betreiben können, steht über den Umweg eines Krankenhauses private Investoren, private Equity und Investment-Fonds der Weg zu einer Beteiligung an Zahnarztpraxen in der Rechtsform einer MVZ-GmbH nach wohl herrschender Rechtsauffassung offen. Dies führt zu starken Veränderungen bei der Versorgung mit zahnärztlichen Leistungen.

Eine MVZ-GmbH können Sie neu gründen. Sie können aber auch eine bestehende Einzelpraxis oder BAG (GbR oder Partnerschaft) in eine MVZ-GmbH umwandeln. Dabei sind eine Reihe steuerlicher, rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Aspekte zu beachten. Wir hinterfragen Ihr Vorhaben kritisch und rechnen für Sie verschiedene Gestaltungsoptionen durch.

Sind mehrere Gesellschafter beteiligt, so sind wechselseitige Interessen abzuklären. Wir erarbeiten mit Ihnen eine strukturierte Gründung bzw. Umwandlung, an deren Ende belastbare Verträge, ein optimal gestaltetes Rechnungswesen und ein bewährtes Steuerungsinstrument für die MVZ-GmbH stehen.

MODUL 1

Optimaler Weg in die MVZ-GmbH

Wir stellen Ihnen anhand einer ausführlichen Präsentation die denkbaren Wege zur Gründung einer MVZ-GmbH vor und erläutern steuerliche, wirtschaftliche und rechtliche Konsequenzen – abgestimmt auf Ihre individuelle Situation.

MODUL 2

Klärung gegenseitiger Interessen

Möchten Sie eine MVZ-GmbH mit mehreren Gesellschaftern gründen? Dann klären wir im Gespräch mit Ihnen und den potenziellen Gesellschaftern, z.B. wer was und in welcher Form in die GmbH einbringt.

MODUL 3

Einbringung einer Praxis (Sacheinbringungsvertrag)

Soll eine Praxis in die MVZ-GmbH eingebracht werden, erstellen wir einen Sacheinbringungsvertrag, der regelt, was genau aus der Praxis zu welchem Wert als Sacheinlage oder Agio in die MVZ-GmbH eingebracht werden soll, welche Rechte an der Gesellschaft dafür gewährt werden.

MODUL 4

Aufstellung eines belastbaren Gesellschaftsvertrages

Der Gesellschaftsvertrag legt die Spielregeln der Trägergesellschaft fest. Dies betrifft z.B. die Handhabung der Kapitalkonten, die Vermögens- und Gewinnbeteiligung oder die Stimmrechte der Gesellschafter.

MODUL 5

Erfolgssteuerung mit PraxisNavigation®

Auf der Grundlage der Zahlen des Rechnungswesens, der Praxissoftware und Benchmarks sowie anderen Finanzdaten erstellen wir in Zusammenarbeit mit Ihnen ein Steuerungsinstrument für Ihre MVZ-GmbH.

Lesen Sie mehr!

In unserem Fachpresse-Archiv finden Sie diverse Artikel zum Thema.

Logo